Wichtige Punkte gegen den Abstieg - Männer 1 schlagen Hohenlohe souverän

von Tim Thulke

Mit 30:26 (15:11) gewinnt die HSG Heilbronn das direkte Duell gegen den Tabellennachbarn HSG Hohenlohe und macht einen  Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Ohne Rückraumwurfkuh Dirk Brodbeck und Torvernagler Leo Benz empfing das Team von Trainerduo Künzel/Ohr die „Panthers“ aus Hohenlohe. Da beide Mannschaften mindestens knietief im Abstiegskampf steckten, war bereits vor dem Anpfiff klar, dass es um so genannte „Big Points“ ging. Auch aufgrund des knappen Hinspiels war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Dennoch hatten die gastgebenden Leinbachboys oft die Nase vorn und gingen früh in Führung. Vor allem die eigene Routine und die individuelle Qualität machten den Gästen zu schaffen, so dass die HSG einen mehr oder weniger komfortablen Vorsprung herausspielen konnte, der zur Halbzeit immerhin vier Tore betrug.

Im zweiten Spielabschnitt wurde die Partie umkämpfter und kräftezehrender, dennoch gelang es einer variablen Offensive, angeführt von Serkan „Turkish Airlines“ Vurmaz und Tiago „Tipp-Kick“ Martins, den Abstand zu den stärker werdenden „Panthern“ zu halten. Gestützt auf eine durchweg gute Torhüterleistung, beispielsweise konnte sich Noah Zisch mit einer sehenswerten Doppelparade sofort ins Spiel bringen, hielt man den Gegner in Schach. Bis zur Crunchtime, in der die nie resignierenden Gäste auf den Ausgleich drängten, blieb die Partie jedoch offen. Nachdem die Hohenloher noch einmal verkürzt hatten, sorgte der zweifache Torschütze Lars Haiber für die Vorentscheidung, an der nichts mehr zu rütteln war.

Damit hat sich die HSG Heilbronn souverän von den Abstiegsrängen distanziert und kann mit einem Sieg nächste Woche beim Tabellennachbarn aus Flein sogar in die obere Tabellenhälfte vorstoßen, aber dennoch den engen Tabellenkeller im Auge behalten. Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr in der Fleiner Sandberghalle.

Für HSG Heilbronn spielten:

Noah Zisch, Lars Haiber (5/1), Reinhold Gräf, Mario Tomic (1), Gerardo Weber, Matthias Ohr (2), Michael Schöllmann (1), Christopher Schmidt, Leo Wacker (1), Sebastian Rimner (1), Tiago De Oliveira Martins (8/2), Oliver Binder (1), Serkan Vurmaz (8/1), Marco Künzel (2)

Gelbe Karten: Marco Künzel

Zeitstrafen: Matthias Ohr (1), Serkan Vurmaz (2)

Trainer / Betreuer: Kenan Filp, LEN Bauer

Für HSG Hohenlohe spielten:

Alexander Weiß, Jörn Michelfelder (2), Lukas Kinkel (4), Leonard Seiz (1), Paul Bräuer (2), Henrik Rohr, Paul Specht, Sven Dietrich (10/4), Sven Bauer, Lasse Hanselmann (3), Rico Obrez (3), Lukas Heiner, Lars Betz (1)

Gelbe Karten: Lukas Kinkel

Zeitstrafen: Lukas Kinkel (1), Lasse Hanselmann (1)

Trainer / Betreuer: Theo Morgenstern, Artur Czech, Markus Mühlenbrog

Spielverlauf

Zurück

Sponsoren