Verpasste Chance

von Ella Hübschmann

 

 

Am 15.01.23 traf die wJB der HSG Heilbronn auf den langjährigen Gegner HSG Lauffen-Neipperg.

Nach einem holprigen Anfang aufgrund mäßiger Abwehrleistung und wenig Aktionen im Angriff fand die HSG schließlich ins Spiel. Der Torabstand wurde aufgeholt und es ging mit einem Torstand von 13:15 in die Halbzeitpause. Hierbei wurde die HSG tatkräftig von einem lauten und anfeuerndem Publikum unterstützt.

Die zweite Halbzeit begann seitens der HSG leider nicht so besonders, da es in der Abwehr immer noch einige Probleme gab. Daher holten die Gegnerinnen mit einem deutlichen Vorsprung auf. Die wJB glänzte noch mit ein paar starken Aktionen, allerdings reichte dies nicht mehr, um den Vorsprung aufzuholen und die HSG geht mit einem Endtstand von 27:37 in eine einmonatige Spielpause.

 

Beste Torsschützin der HSG Heilbronn war Annika Schmidt mit 7 Toren.

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Lina Wittek, Annika Schmidt (7/1), Lotte Käß (4/0), Matilda Kimmerle (1/0), Lena Jahnke, Maresa Schmich (1/0), Greta Tennstedt, Ella Hübschmann (4/0), Dzenana Rujovic, Tamara Piekny, Line Büttner (3/0), Lara Schmidt (4/0), Jandra Heinrich (3/0)

Zeitstrafen: Annika Schmidt

Trainer / Betreuer: Benjamin Paulik, Helen Wolf

Für HSG Lauff-Nei spielten:

Spieler (Tore/7m): Marigon Camaj, Teresa Rinne (3/0), Madita Böß, Sophia Welsch (13/1), Marie Carle, Lilli Schaefer (2/0), Finja Nagy (6/0), Samira Frank, Nina Baumann (2/0), Leni Mayr (10/1), Marlene Michelberger (1/0)

Gelbe Karten: Sophia Welsch

Trainer / Betreuer: Sibylle Schatz, Tobias Welsch

Zurück

Sponsoren