Überragende Mannschaftsleistung beschert souveränen Heimsieg im Spitzenspiel

von Ricarda Gehlhaar

Am Mittwoch, den 23.2.22 fand für die Frauen 1 der HSG Heilbronn das Rückspiel gegen die HABO SG statt. Noch am Samstag mussten die Kobras bei der HSG Kochertürn/Stein eine herbe aber verdiente erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Im Spitzenspiel war man gewillt zu zeigen, dass man zu Recht an der Tabellenspitze steht. Auch die Tatsache, dass man das Hinspiel bei der HABO SG bereits knapp gewinnen konnte, gab den Kobras zusätzlichen Auftrieb.

In der vollbesetzten Römerhalle wurde vom souverän leitenden Schiedsrichter Michael Roll pünktlich um 20 Uhr das Spiel angepfiffen. Zwar konnte die HSG nach knapp 3 Minuten mit 1:0 in Führung gehen, der richtige Spielfluss wollte den Kobras in den ersten 15 Minuten aber nicht so richtig gelingen. Immer wieder gelang es der HABO SG den Ball zu erobern und durch schnelles umschalten einfache Tore zu erzielen. Auch die Abwehr der HSG war noch nicht im Spiel angekommen und ermöglichte den Buffalos vor allem durch ihre Außeneinläufer den schnellen Torerfolg. So stand es nach 18 gespielten Minuten 5:10. Ab der 20. Minute war es unsere Nummer 4 Nathalie Vogt, die mit ihrem ersten Treffer die Wende einleitete. Mit 8 Toren, an diesem Tag erfolgreichste Schützin, setzte sie sich immer wieder im 1 gegen 1 im Angriff durch, oder überzeugte vom 7 Meter Punkt. Bis zur Pause konnten sich die Frauen der HSG auf 12:13 herankämpfen.

Die zweite Halbzeit gehörte ganz der HSG. Von Anfang an wurde druckvoll im Angriff gespielt und die Abwehr um Ulla Kurtz und Bianca Hummel ließen kaum noch ein Durchkommen zu. Immer wieder konnte das Aufbauspiel der Buffalos gestört und der Ball durch eine aufmerksame Nadine Maier erobert werden.

Im Angriff konnte durch die Umstellung auf 2 Kreisläufer die Abwehr der HABO auseinandergezogen werden. Nathalie Vogt machte da weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Durch schöne Anspiele an den Kreis gelang es ihrer Schwester Larissa in der 37. Minute erstmals die HSG wieder in Führung zu bringen (16:15). Von da an ließ sich die HSG das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Bis zur 50. Minute konnten die Buffalos zwar noch den Rückstand auf 3 Tore halten aber am Ende gingen ihnen die Kräfte aus. Der Angriff der HSG konnte unterdes noch eine Schippe drauf legen und so in den letzten Minuten zum Endstand von 28:21 davon ziehen. Nach 60 Minuten gab es bei den Kobras kein Halten mehr und sie konnten sich zu Recht über den Sieg und die Tabellenführung freuen.

Dieses Spiel war eine Demonstration von Teamgeist, Spaß und Wille! Die Kobras bedanken sich bei den Fans und Zuschauern für eine Hammer Stimmung, bei Jannika Giese, die bereit war auszuhelfen und dem Geburtstagskind Lara Gläß für die Kaltgetränke im Anschluss.

Am 5.03. geht es für die Kobras in der Leintalhalle um 18 Uhr gegen die HSG Lauffen Neipperg um zwei weitere Punkte. Die Mannschaft würde sich wieder über lautstarke Unterstützung freuen.

Für HSG Heilbronn spielten:

Carolin Bozic (4), Nadine Maier, Franziska Kiebel, Melina Eschle (3), Ulla Kurtz, Lara Gläß (1), Ricarda Gehlhaar, Larissa Baumann (4), Bianca Hummel, Jessica Reinhardt, Nathalie Vogt (8/5), Jannika Giese, Larissa Krebs (3/2), Silija Krebs (5),

Gelbe Karten: Melina Eschle (1), Lara Gläß (1), Silija Krebs (1),

Zeitstrafen: Nadine Maier (1), Melina Eschle (2), Ulla Kurtz (1), Bianca Hummel (1),

Für Bottwar SG spielten:

Hannah Weigel, Rosalie Wagner (3), Felicia Pohl, Jasmin Körner (1), Ann-Kathrin Kapfenstein (4), Franziska Ziegler (7), Linda Zimmermann (1), Melanie Danner (1), Saskia Kapfenstein (3), Jessica Goebel, Mara Schäufele (1),

Gelbe Karten: Jasmin Körner (1), Franziska Ziegler (1), Linda Zimmermann (1),

Zeitstrafen: Jasmin Körner (1), Franziska Ziegler (1), Linda Zimmermann (2),

Zurück

Sponsoren