Starke zweite Halbzeit der Frauen 1 sichert Sieg gegen die HSG Lauffen Neipperg

von Ricarda Gehlhaar

Am Samstag, den 05.03.22, fand das Rückspiel gegen die HSG Lauffen Neipperg in der heimischen Leintalhalle statt. Die Vorzeichen standen nicht optimal für die Frauen 1 der HSG Heilbronn. So musste man zum einen auf die 13-fache Torschützin vom Hinspiel Larissa Krebs verzichten, zum anderen auch die kurzfristigen Ausfälle der Torhüter Jessica Reinhardt und Caro Löbe verkraften. Trotzdem wollte das Team von Anfang an hoch motiviert und konzentriert an das Spiel herangehen und Druck machen. Leider gelang es der Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht, die Vorgaben von Trainer Stefan Krebs umsetzen. Zwar lief es im Angriff deutlich besser als noch zuletzt und eine an diesem Tag sehr gut aufgelegte Silja Krebs konnte in der 15. Spielminute die Kobras mit 8:6 in Führung bringen. Aber vor allem in der Abwehr fanden die Kobras nicht zu ihrem gewohnten Spiel. So ermöglichte man der HSG Lauffen Neipperg, zu leichten und einfachen Torerfolgen zu kommen. Eine zwei Minuten Strafe auf Seiten der HSG Heilbronn kurz vor Ende der ersten Halbzeit nutzten die Lauffener um auf 15:18 zur Halbzeitpause davon zu ziehen.

Ein Lob an Trainer Stefan Krebs, der in der Pausenansprache genau die richtigen Worte fand, um das Team noch einmal zu motivieren: „Der Glaube an die eigenen Stärken und als Team auf dem Feld agieren, sind die Schlüssel zum Erfolg“.  Die Mannschaft wurde taktisch noch einmal neu aufgestellt und alle waren gewillt, das Spiel für sich zu entscheiden. Das Team hatte in dieser Saison schon des Öfteren gezeigt, dass es solche Rückstände aufholen kann. Zwar konnten die Lauffener zu Beginn der zweiten Halbzeit den Vorsprung auf 4 Tore ausbauen, danach zeigten die Kobras aber wieder, was in ihnen steckt. In der Abwehr jetzt deutlich aggressiver und im Verbund arbeitend, zwang man die Gäste immer wieder ins Zeitspiel und zu überhasteten Abschlüssen. So konnte das Team im Angriff durch schnelles Umschaltspiel Tor um Tor aufholen und in der 47. Minute das erste Mal in der 2. Hälfte wieder durch Silja Krebs mit 26:25 in Führung gehen. Vor allem Lara Gläss und Melina Eschle übernahmen jetzt Verantwortung und brachten es zusammen auf 13 Tore in der zweiten Hälfte. Abwehr und Torhüter ließen in den letzten 15 Minuten nur noch 3 Tore zu und so konnten die Frauen 1 der HSG Heilbronn am Ende der 60 Minuten einen 34:28 Sieg einfahren.

Die Mannschaft bedankt sich wieder bei den Fans und Zuschauern für die tolle Unterstützung! Bereits nächsten Samstag geht es für die Kobras zum schweren Auswärtsspiel gegen den TSV Bönnigheim 2. In eigener Halle sind die „stabilen Girls“ keinesfalls zu unterschätzen. So würde sich das Team auch dort über lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Für HSG Heilbronn spielten:

Carolin Bozic (2), Nadine Maier (1), Mareike Giese, Fenja Joy Henkel, Melina Eschle (8), Ulla Kurtz, Lara Gläß (7), Ricarda Gehlhaar, Larissa Baumann (3), Anja Horny, Bianca Hummel, Nathalie Vogt (4/2), Nadine Lippman (1), Silija Krebs (8/2),

Gelbe Karten: Ulla Kurtz (1), Bianca Hummel (1), Nadine Lippman (1),

Zeitstrafen: Ulla Kurtz (1), Silija Krebs (1),

Für HSG Lauff-Nei spielten:

Anna Lauer (7/3), Eileen Gooss, Marielene Reichhardt (8/2), Emily Schäfer, Maxine Stiritz (5), Sina Henn, Franziska Dornfeld (3), Kathrin Sammet, Alina Baumann, Svea Schnermann (1), Lisa Walter (1), Fiona Ivic, Fenja Schnermann (3), larissa scholze,

Gelbe Karten: Anna Lauer (1), Maxine Stiritz (1), Kathrin Sammet (1),

Zeitstrafen: Kathrin Sammet (2), Lisa Walter (1),

Zurück

Sponsoren