Spannender Kampf um 2 Punkte

von Levi Schürlein

Dass beide Teams die zwei Punkte holen wollten, zeigten sie direkt von Anfang an.
Mit einer unüblichen Mannschaftsaufstellung, auf Grund mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle, gingen die Jungs der HSG Heilbronn in der 04:47 Minute schon mit 3:1 in Führung.
Lennard Milder (9) setzte sich am Kreis knallhart durch und schoss 2 Tore und verwandelte gelassen den ersten 7-Meter des Spiels.
Doch schon nach 4 weiteren Minuten holte der TV Mosbach erstmals die HSG Heilbronn ein und glich zur 08:50 Minute zum 3:3 aus.
Mit zwischenzeitlich 2 Mann Unterzahl auf dem Feld, ging die HSG, dank einer guten Abwehr und einem sehr kreativen Angriff, mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit.

Gesprächsbedarf hatten wohl die Trainer beider Mannschaften. Denn in der zweiten Halbzeit standen beide Mannschaften wie neu auf dem Feld.
Der TV Mosbach stellte auf eine offensive  Abwehr um während die HSG Heilbronn auf eine 6-0 umstellte und Sebastian Löffler (15)
die gegnerische Nummer 7 Constantin Baust „manndeckte“.

Nach einem spannenden ausgeglichenem Spiel gelang dem TV Mosbach dank eines 7-Meters die Führung in Minute 32:54.

Diese Führung bauten sie auf 3 Tore aus, doch der HSG gelang es in Minute 48:55 wieder an ein Tor ran zu kommen.
Doch Trotzdem gewann der TV Mosbach mit einem Punktestand von 19:17 ein spannendes Spiel und brachte die 2 Punkte nach Hause.
Stolz kann die HSG dennoch sein denn mit 10 Toren ist Lennard Milder (9) der Topscorer des Matches.


Die Jungs der HSG ließen nicht die Köpfe hängen, sie sind heiß und freuen sich auf das Rückspiel in der heimischen Halle.

Für TV Mosbach spielten:

Spieler (Tore/7m): Noah Ingerl (2/0), Moritz Stauch, Mika Fritz, Milan Suschke, Damian Quarz, Jakob Damm, Aiden Titus, Jan Quarz (2/0), William Latzel (1/0), Constantin Baust (6/0), Linus Straus (5/3), Elias Engelhardt (1/0)

Gelbe Karten: Jan Quarz, William Latzel

Zeitstrafen: Constantin Baust, Elias Engelhardt

Trainer / Betreuer: Herbert Stemper, Tobias Blasmann

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Daniel Gunn, Theodor Dobric, Elias Staab, Sebastian Löffler (3/0), Samuel Beling, Jannis Weinert (1/0), Ben Schneider, Alexander Schock (1/0), Paul Neidlein, Noah Göllner, Matthias Mühlbacher, Lennard Milder (10/1)

Zeitstrafen: Sebastian Löffler, Samuel Beling, Paul Neidlein

Trainer / Betreuer: Leon Chelpanov

Zurück

Sponsoren