Last Minute Treffer krönt Aufholjagd – Punkteteilung gegen die SG Heuchelberg

von Tim Thulke

Die HSG Heilbronn belohnt sich für eine enorme Leistungssteigerung in Halbzeit zwei und vollendet in letzter Sekunde ein 7-Tore Comeback 12:18 (31:31).

Nach schwachen Auftreten im Hinspiel bot sich vergangenen Samstag die Möglichkeit auf Revance für die Leinbachpiraten. Die Zeichen standen gut, eine volle Bank und viele Heimzuschauer standen zur Beihilfe bereit.

Trotz dessen verlief der eigene Start eher holprig und ermöglichte so gut aufgelegten Gästen frühzeitig einen Vorsprung aufzubauen. Diesem lief man bis zur Pause hinterher, die Vorsätze der Wiedergutmachung schienen über Bord geworfen und eine Wiederholung der Ereignisse im Hinspiel wahrscheinlich, Halbzeitstand 12:18.

Jedoch ist diese Mannschaft, ungeachtet ihres Durchschnittalters, lernfähig. Während man in der Hinspiel Partie nach der Pause den Kopf verlor und das Spiel völlig aus der Hand gab, zeigte die Mannschaft dieses Mal ihr wahres Gesicht.

Angeführt von der Achse „Frankenbach-Neckargartach“ (Vurmaz, Künzel, Filp) läutete man zur Aufholjagd, vor allem offensiv gelang der Durchbruch. Nach dem Anschlusstreffer in der 44. Minute durch Marius Kühner entwickelte sich die Partie zu dem, was nominell zu erwarten war; ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, der durch kleine Fehler entschieden werden sollte. Diese blieben aus und die Partie eng. In einer turbulenten Schlussphase gelang es Dirk Brodbeck in letzter Aktion den 31:31 Endstand herzustellen und die eigenen Bemühungen mit zumindest einem Punkt zu belohnen.

Moral, Kampf und Wille werden belohnt und die HSG kann mit einem guten Gefühl in den Trainingsmonat Februar gehen, das nächste Punktspiel erfolgt erst am 5.März, hier gastiert man in Horkheim. Reproduziert man die vergangene zweite Hälfte, dann stehen die Chancen gut, auch bei den kriselnden Stauwehrboys Punkte zu holen.

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Noah Zisch, Mario Tomic, LEN Bauer, Sebastian Rimner, Matthias Ohr, Kenan Filp (5/0), Christopher Schmidt (3/0), Leo Wacker (1/0), Marius Kühner (3/1), Oliver Binder (2/0), Serkan Vurmaz (7/3), Marco Künzel (7/0), Dirk Brodbeck (3/0), Leo Benz

Gelbe Karten: Matthias Ohr

Zeitstrafen: Mario Tomic, Kenan Filp, Serkan Vurmaz, Marco Künzel

Trainer / Betreuer: Joachim Künzel

Für SG Heuchelb. spielten:

Spieler (Tore/7m): Leon Willy (3/0), Tim Jegglin (5/0), Lucas Lauster, Julian Eberhardt (2/0), Hannes Fränznick (2/0), Joshua Schwellinger, Nick Dzillack (3/0), Maximilian Schirm (13/4), Lucas-Johannes Grimm, Tim Lauer (3/0), Maximilian Löbich, Luis Endner, Tim Voelkel, Thorsten Stork

Gelbe Karten: Joshua Schwellinger, Tim Lauer, Tim Voelkel

Zeitstrafen: Tim Jegglin, Lucas Lauster, Joshua Schwellinger, Tim Voelkel

Rote Karten: Tim Voelkel

Trainer / Betreuer: Yigit Görmez, Benjamin Koch, David Gross, Pauline Höger

Spielverlauf

Zurück

Sponsoren