Knapper Auswärtssieg gegen starke Mundelsheimerinnen

von Ricarda Gehlhaar

Am frühen Sonntagnachmittag trat die HSG Frauen 1 zum Rückspiel beim TV Mundelsheim an. Zwar waren einige Spielerinnen angeschlagen, aber nach dem deutlichen Hinspiel und beim Blick auf die Tabelle war klar, dass die HSG der Favorit war. Dementsprechend wollte man mit gewohnt schnellem Angriff und einer aggressiven Deckung von Anfang an Druck auf den Gegner ausüben.

Leider missglückte dies bei diesem Spiel völlig. Zu keinem Zeitpunkt fanden die Kobras zu ihrem gewohnten Spiel. Vor allem die erste Halbzeit war geprägt von vielen, zum Teil unglücklichen technischen Fehlern und leichtsinnig vergebenen Torabschlüssen. Die Mundelsheimerinnen nutzten hingegen konsequent ihre Chancen. Vor allem in der ersten Halbzeit bereitete der durchbruchstarke Rückraum den Kobras einige Probleme. So gestalteten sich die ersten 30 Minuten als offener Schlagabtausch. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so trennte man sich mit einem 12:11 zur Pause.

Die Ansprache von Trainer Stefan Krebs war eindeutig. Vor allem vorne mehr Bewegung und konsequente Abschlüsse, hinten früher auf die Ballführende Spielerin heraustreten.

Aber auch in der zweiten Halbzeit taten sich die Kobras weiterhin schwer. Zwischenzeitlich konnte der TV Mundelsheim mit 3 Toren zum 16:13 in Führung gehen, ehe eine weitere Umstellung in der Deckung dafür sorgte, dass die Kobras mehr Bälle gewinnen konnten. Vorne sorgte vor allem die Achse Silja Krebs und Bianca Hummel jetzt für schöne Tore. Erst in der 57. Minute konnten die Kobras erstmals wieder in der Partie durch ein schnelles Angriffsspiel mit 23:24 in Führung gehen. Diese knappe Führung konnte die HSG bis zum Endstand von 24:26 verteidigen und somit einen knappen Auswärtssieg einfahren. Fazit: Die HSG hat sich das Leben unnötig selbst schwer gemacht, aber am Ende gemeinschaftlich als Team vor allem in der Abwehr das Spiel gedreht und die 2 Punkte mit Heim genommen. Für die kommende Woche heißt es im Training wieder konsequent Gas geben und vollen Focus auf das nächste Wochenende legen. Denn bereits am nächsten Samstag, den 5.2.22 kommt ein ganz anderes Kaliber nach Heilbronn. Um 18 Uhr begrüßen die Kobras in der Mörikehalle in Sontheim die Buffalos der HABO SG zum Spitzenspiel. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Mädels sehr freuen.

Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans für die Unterstützung und bei Sabine im Schiedsgericht.

 

Für TV Mundelsh. spielten:

Moana Schelle, Jule Diehl (1), Natalie Krügele (1), Julia Kizler, Anne Gokesch, Caroline Blum (9/1), Anna Harsch (1), Clara Diehl (1), Tabea Kizler, Sarah Müller (11/4), Larissa Schelle, Luca Stollsteimer,

Gelbe Karten: Caroline Blum (1), Sarah Müller (1), Luca Stollsteimer (1),

Zeitstrafen: Natalie Krügele (1), Clara Diehl (1),

Für HSG Heilbronn spielten:

Carolin Bozic (1), Mareike Giese, Franziska Kiebel, Melina Eschle (4), Ulla Kurtz, Lara Gläß (5), Ricarda Gehlhaar, Larissa Baumann, Anja Horny (1), Bianca Hummel (4), Jessica Reinhardt, Nathalie Vogt (2/1), Larissa Krebs (4), Silija Krebs (5),

Gelbe Karten: Carolin Bozic (1), Anja Horny (1), Larissa Krebs (1),

Zeitstrafen: Melina Eschle (1), Ulla Kurtz (1), Nathalie Vogt (1),

Zurück

Sponsoren