Jahresauftakt endet in Pleite – Männer 1 unterliegen zu Hause

von Tim Thulke

Die HSG Heilbronn gibt erneut eine Führung aus der Hand und verliert zu Hause gegen eine gut aufgelegte HSG aus Lauffen-Neipperg mit 31:35 (20:16).

Neues Jahr, neues Glück! Nachdem 2022 gegen Ende die eigenen Erwartungen unterbot, gelobte die Mannschaft  von Headcoach Joe Künzel für 2023 Besserung und fasste den Vorsatz, ordentlich Punkte einzufahren. Schritt eins sollte im Rückspiel gegen den Tabellenzweiten aus Lauffen gemacht werden. Wir erinnern uns, im Hinspiel half man den Gästen bereitwillig zurück ins Spiel und musste einen Last-Minute-Ausgleich hinnehmen.

Bereits vor der Partie waren Ausfälle von Mario Tomic und Reinhold Gräf bekannt, die HSG somit nicht ganz voll besetzt.

In den ersten Spielminuten war davon jedoch wenig zu merken, besonders im Torabschluss erwiesen sich die Leinbachpiraten zielsicherer als Gabriel Clemens an der Dartscheibe und konnten bereits nach knappen acht Minuten  ein gegnerisches Timeout erzwingen. Doch auch die kurze Auszeit brachte die HSG nicht aus dem Rhythmus, besonders Leo „L.J.“ Wacker konnte oft und einfach scoren, weshalb man Halbzeit eins mit 20:16 für sich verbuchen konnte.

Spielabschnitt zwei begann wie so oft in dieser Saison schwach, bereits nach circa zehn Minuten gestalteten die Gäste die Partie offen und gingen auch pünktlich zur heißen Phase in Führung. Gut 50 Zuschauer erlebten einen engen Schlussabschnitt, der vor allem durch eigene Fehler entschieden wurde. Bestraft wurden diese konsequent, weshalb schlussendlich wieder eine Niederlage zu Buche steht. Besonders ärgerlich ist, dass man kein schlechtes Spiel ablieferte aber final dennoch mit leeren Händen dasteht.

Für die HSG stehen nun back-to-back Heimspiele an, nach dem Spiel gegen die HSG Lauffen-Neipperg gastiert die Zweitvertretung des TSBs aus Horkheim (22.1., 17 Uhr) in der Römerhalle, bevor man sich zum Wiedersehen mit der SG vom Heuchelberg (28.1., 18 Uhr)  in der Mörikehalle trifft.

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Noah Zisch, LEN Bauer, Sebastian Rimner, Matthias Ohr (5/0), Kenan Filp (4/0), Christopher Schmidt (3/0), Leo Wacker (6/0), Marius Kühner (4/1), Oliver Binder, Serkan Vurmaz (7/3), Marco Künzel (2/0), Dirk Brodbeck, Leo Benz

Gelbe Karten: Christopher Schmidt, Marius Kühner, Dirk Brodbeck

Rote Karten: Serkan Vurmaz

Trainer / Betreuer: Joachim Künzel, Mario Tomic

Für HSG Lauff-Nei spielten:

Spieler (Tore/7m): Lucas Brahner, Dominic Dachlauer (5/0), Georg Seifert, Marius Schmid (4/2), Philipp Lang (4/1), Janes Hönnige, Marco Hänle, Simon Belzner, Lennard Prax (6/0), Marius Lauer (10/0), Malte Arnold, Silas Muth (5/0), Johannes Alexander Konrad (1/0)

Gelbe Karten: Philipp Lang, Janes Hönnige, Marius Lauer

Zeitstrafen: Dominic Dachlauer, Marius Schmid, Philipp Lang

Trainer / Betreuer: Sebastian Schmitz, Oliver Zimmermann

Zurück

Sponsoren