Frauen 2 gewinnen Heimspiel gegen die HSG Odenwald-Bauland

von Tina Schmitt

Am Samstagabend stand für die Bachforellen ein wichtiges Heimspiel an. Zu Gast war die HSG Odenwald-Bauland, die man im Hinspiel nach einem Krimi glücklich schlagen konnte. Nachdem man in der vergangenen Woche in Eppingen eine peinliche Niederlage einfuhr, wollten die Bachforellen unbedingt ihren Tabellenplatz im oberen Drittel bestätigen und den Zuschauern ein gewohnt gutes Spiel zeigen.

Das Spiel startete auf beiden Seiten mit vielen Fehlern. Dennoch hatten die Bachforellen die Nase vorn und führten mit einem Tor. In der 15. Minute kam dann der Ausgleich, womit zeitgleich ein enger Schlagabtausch eingeleitet wurde. Kopf an Kopf duellierten sich die Bachforellen mit den Gästen und gingen glücklich mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause. Leider schafften es die Frauen 2 der HSG Heilbronn in dieser ersten Halbzeit nicht ihre doch gute Abwehrleistung zu belohnen und klare Tore zu machen.

Somit war die Devise für die 2. Halbzeit klar: weiter konzentriert in der Abwehr stehen und im Angriff nun die Chancen verwerten. Die Bachforellen kamen motiviert aus der Kabine und konnten in den ersten acht Minuten ihr Vorhaben direkt umsetzen. So zwang man in der 38. Minute die Gäste, beim Spielstand von 21:16, zu einer Auszeit. Durch einige technische Fehler brachten die Bachforellen ihre Gäste wieder ins Spiel. Allerding konnte man sich auf das Polster verlassen und Gewann am Ende verdient 33:31.

Die Erleichterung nach diesem Sieg war groß. Die unnötige Niederlage der Woche zuvor wurde vergessen gemacht und man befindet sich nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Faschingspause muss jetzt genutzt werden, um sich intensiv auf das nächste Auswärtsspiel vorzubereiten.

Am Sonntag, den 05.03.2023 um 15:00 Uhr sind die Frauen 2 der HSG Heilbronn dann zu Gast in Weinsberg. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel haben die Weinsbergerinnen sicherlich noch eine Rechnung offen und somit verspricht dies kein leichtes Spiel zu werden.

Für HSG Heilbronn 2 spielten:

Spieler (Tore/7m): Christina Körber, Laura Klier, Vivien Gosolits, Lara Wörz (3/0), Tina Schmitt (5/0), Marie Wörz (1/0), Nicole Buortesch, Franziska Kiebel (4/3), Lena Feeser (2/0), Michelle Lierenz (1/0), Saskia Haiber (8/0), Lisa Riek (2/0), Fiona Bühl (2/0), Katharina Schaaf (5/0)

Gelbe Karten: Tina Schmitt

Zeitstrafen: Tina Schmitt

Trainer / Betreuer: Andreas Drauz

Für HSG Oden-Bau spielten:

Spieler (Tore/7m): Laura Engelmann (1/0), Carolin Kleinert, Natalie Allin (6/0), Ines Weimer, Kimberley Sohns (1/0), Anne Allmer, Alina Friedmann (3/1), Lena Edelmann (12/0), Antonia Erbacher, Pia Röckel (1/0), Paula Schurz (4/0), Catharina Röckel (3/0), Sophia Haas, Maxi Weimert

Gelbe Karten: Lena Edelmann

Zeitstrafen: Catharina Röckel, Sophia Haas

Trainer / Betreuer: Andreas Hollerbach, Doris Steinbach

Zurück

Sponsoren