Der Zug hat keine Bremse – HSG gewinnt Spiel Eins um die goldene Ananas

von Tim Thulke

In einer biederen Partie gewinnt die HSG Heilbronn abermals und scheint momentan selbst an schwachen Tagen nicht zu stoppen 32:29 (14:13).

Die Ausgangslage vor der Partie war eindeutig, beide Teams würden nicht mehr weit nach oben finden, aber auch der Blick nach unten versprach keinen Druck, weshalb die beiden Ausfälle der Spielmacher Marius Kühner und Marco Künzel ein wenig verkraftbarer erschienen.

Dieser Eindruck verstärkte sich in den ersten Spielminuten. Der für die bekannten Verletzten eingerückte Leo Wacker zog frei nach seinem Motto „nichts riskieren, betonieren“ die Fäden im Offensivspiel und fand am Kreis immer wieder den fantastisch aufgelegten Chrissi Schmidt, der keinem Torwart eine Chance ließ. In der Defensive agierten die Leinbachpiraten deutlich nachlässiger, jedoch nutzen die Gäste der SG vom Bottwartal diese nicht. Hier fand Reini Graf fantastisch ins Spiel und brachte die gegnerischen Werfer an den Rand der Verzweiflung.

Im zweiten Halbzeitabschnitt lief das Projekt „Jugend forscht“ auf Hochtouren – Chefcoach Joe Künzel verhalf Jugendspieler Lars Haiber zum Herren-1 Debüt. Die Probleme der HSG zogen sich dennoch durch den zweiten Spielabschnitt, individuelle Fehler und Nachlässigkeiten luden die fünftplatzierten Gäste zum Comeback ein, allerdings konnten diese daraus keinen Profit schlagen.

Am Ende siegt dann doch die Erfahrung über ein junges Gästeteam, die wichtigen Tore und Momente gehörten dann doch der HSG. Der Sieg war etwas glücklich, allerdings kräht in der Nachbetrachtung kein Hahn mehr danach.

Die HSG führt nun das Verfolgerfeld zur Spitzengruppe an und darf nach einwöchiger Osterpause am 16.4. um 17:15 Uhr nach Flein in die Sandberghalle. Die fehlende Praxis mit Harz und die formstarken Gastgeber werden das Team von Joe Künzel fordern, man darf gespannt sein.

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Reinhold Gräf, Mario Tomic (1/0), LEN Bauer (3/0), Sebastian Rimner (1/0), Matthias Ohr (4/0), Kenan Filp (1/0), Tim Thulke (2/0), Christopher Schmidt (10/0), Leo Wacker, Lars Haiber (4/0), Oliver Binder, Serkan Vurmaz (3/0), Dirk Brodbeck (3/0), Leo Benz

Gelbe Karten: Christopher Schmidt, Serkan Vurmaz

Trainer / Betreuer: Joachim Künzel, Noah Zisch

Für SG SchoBott 2 spielten:

Spieler (Tore/7m): Jan-Paul Kürschner (2/0), Mirzal Özdemir, Tom Gehringer (5/0), Pascal Mühlegg, Yannick Mistele (2/0), Justin Gosson, darius thierer (3/0), Nicolas Eschbach (4/0), Moritz Tischer (6/2), Jonas Scheunemann (1/0), Paul-Philipp Müller, Manuel Reinhardt (6/0)

Gelbe Karten: Pascal Mühlegg

Zeitstrafen: Jan-Paul Kürschner

Trainer / Betreuer: Daniel Heidecker, Markus Hönig

Zurück

Sponsoren