von Ricarda Gehlhaar

Am Mittwoch, den 13.4.22 machten sich die Frauen 1 der HSG Heilbronn auf den Weg zum letzten Auswärtsspiel der Saison. Gastgeber war die HSG Strohgäu 2, welche im Hinspiel bereits für ein enges Spiel gesorgt hatte. Allerdings war man doch ein wenig überrascht, als 3 Spielerinnen der BWOL Mannschaft der HSG Strohgäu das Feld betraten. Auch ohne Stammspielerin Caro Bozic war das klare Ziel der HSG HN an diesem Abend die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Jetzt erst recht.

So war es auch wenig verwunderlich, dass Strohgäu von Beginn an mit allen 3 BWOL Spielerinnen spielte. Die Kobras starteten im Gegensatz zum Gastgeber verhalten ins Spiel. Vor allem im Angriff lief es noch nicht richtig zusammen. Einige unnötige Ballverluste und Würfe gegen Pfosten und Latte ermöglichten der HSG Strohgäu bis zur 8. Minute mit 5:1 in Führung zu gehen. Danach fingen sich die Kobras Zusehens. Vor allem die Rückraumachse Anja Horny, Melina Eschle und Silja Krebs brachte durch gutes Zusammenspiel in der 22. Spielminute den 10:10 Ausgleich. In der verbleibenden Zeit der ersten Halbzeit gelang es der HSG HN durch eine stabile und bewegliche Abwehrarbeit um Abwehrchefin Ulla Kurtz kein Tor mehr zuzulassen. Auf der anderen Seite konnten die Kobras unter anderem durch 2 sichere 7 Meter Tore durch Nathalie Vogt den Pausenstand von 10:13 herzustellen.

In der Kabine lobte Trainer Stefan Krebs die zuletzt gezeigte Leistung der Mannschaft und appellierte an das Team genauso konzentriert weiterzuarbeiten. Zwar konnte die HSG Strohgäu nach Wiederanpfiff mit 2 schnellen Toren den Anschlusstreffer erzielen, danach war es aber vor allem, die an diesem Abend stark aufspielende Silja Krebs, die mit sehr guten 1 gegen 1 Aktionen die Strohgäuerinnen zur Verzweiflung brachte. Auch die Umstellung auf eine 5:1 Deckung mit Nadine Maier an der Spitze führte an diesem Abend in der Abwehr immer wieder zu Ballgewinnen. So konnten sich die Kobras über ein 15:19 in der 40. Minute auf 20:26 in der 55. Minute kontinuierlich absetzen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem souveränen 21:27 Auswärtssieg der HSG HN. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war an diesem Abend der Schlüssel zum Erfolg. Ein besonderer Dank geht an die mitgereisten Fans für ihre Unterstützung und an Kerstin für die Arbeit im Schiedsgericht. Gute Besserung und schnelle Genesung wünschen wir unserer Abwehrchefin Ulla, die sich im Spiel leider eine Verletzung zugezogen hat und Larissa Krebs, die trotz starker Erkältung den Weg nach Schwieberdingen auf sich genommen hat, um das Team zu unterstützen.

Jetzt heißt es über die Osterfeiertage sich zu erholen, um am Samstag, den 23.4.22 in der Sporthalle Ost (Mörikehalle) um 18 Uhr im Spitzenspiel gegen die HSG Kochertürn/Stein mit einem vollen Kader antreten zu können. Die Kobras mussten im Hinspiel ihre bisher einzige Saisonniederlage einstecken und sind natürlich gewillt, diese offene Rechnung zu begleichen. Zudem ist es das letzte Wochenendheimspiel für die Mannschaft in einer bisher überragenden Saison. Kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft lautstark! Wir brauchen euch!

 

Für HSG Strohgäu 2 spielten:

Franziska Dragoun, Paula Köhler (2/1), Madeleine Franz (2), Lea Heilemann (1), Nadja Wessely (2/1), Nora Köstel (6), Nurten Epple (5), Luisa Wirth, Sarah Neitsch, Yara Buisson (3), Lena Braun, Joana Reichel, Luisa Köhler,

Gelbe Karten: Madeleine Franz (1), Nadja Wessely (1),

Zeitstrafen: Paula Köhler (1), Nadja Wessely (1), Nora Köstel (1), Yara Buisson (1),

Für HSG Heilbronn spielten:

Nadine Maier (2), Mareike Giese, Franziska Kiebel, Melina Eschle (5), Ulla Kurtz, Lara Gläß (1), Ricarda Gehlhaar, Larissa Baumann, Anja Horny (4), Bianca Hummel (2), Jessica Reinhardt, Nathalie Vogt (4/4), Larissa Krebs (1), Silija Krebs (8/1),

Gelbe Karten: Ulla Kurtz (1), Silija Krebs (1),

Zeitstrafen: Lara Gläß (1), Nathalie Vogt (1), Silija Krebs (1),

Zurück

Sponsoren