27:26 gegen die „Oisbe“ – Männer 1 gewinnen Kellerduell

von Tim Thulke

Nach zähem Ringen im Stadtduell besiegt die HSG Heilbronn die Reserve des TSB aus Horkheim 27:26 (14:13) und verschafft sich so Luft im Abstiegskampf.

Unter ungewohnten Vorzeichen traf die HSG auf die Horkheimer Gäste, denn während die Begegnung letzte Saison noch das Prädikat „Spitzenspiel“ trug, war man dieses Mal von einem solchen tabellarisch weit entfernt. Vor Beginn war Coach Künzel in seinen Möglichkeiten stark limitiert, Flügelflitzer Kenan Filp, Stammkreisläufer Chrissi Schmidt und Torvernagler Reini Gräf fielen aus. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen waren sowohl eigener Anspruch als auch Motivation hoch, endlich wieder zwei Punkte an den heimischen Leinbach zu holen.

Zu Beginn fanden sich die Leinbachpiraten dennoch einem Rückstand gegenüber, die Gäste von der Insel kamen besser ins Spiel. Vielleicht war genau dieser Rückstand nötig, nach einem Timeout arbeiteten man sich als Kollektiv heran, besonders Dirk Brodbeck pflügte immer wieder durch die gegnerische Abwehr und erwirkte so einen Führungswechsel zugunsten der HSG, Halbzeitstand 14:13.

So richtig absetzen konnte sich nach dem Seitenwechsel niemand, während vorne die altbewährte Abschlussschwäche auftrat, leckte Leo Benz in seinem Tor Blut und brachte gegnerische Angreifer durch zahllose Paraden reihenweise zum Verzweifeln. Handballerische Highlights blieben bis zur Schlussphase Mangelware, die Partie blieb kampfbetont.

In letztgenannter erwies man sich abgezockter und mit dem Glück des Tüchtigen, sodass unter dem Strich nach turbulentem Ende ein durchaus gerechtfertigter Sieg steht. Somit konnte die HSG – endlich! – eine enge Crunchtime für sich entscheiden, nachdem man zuletzt doch in selbiger oft den Kürzeren zog.

Ein Wiedersehen der beiden Teams lässt nicht lange auf sich warten, bereits das übernächste Spiel führt in die Stauwehrhalle nach Horkheim, jedoch erst am 5. März. Dazwischen gastiert die SG vom Heuchelberg in der Mörikehalle, dies Partie findet am 28.01. statt.

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Noah Zisch, Serkan Vurmaz (2/0), Mario Tomic, LEN Bauer, Sebastian Rimner (1/0), Matthias Ohr (1/0), Leo Wacker (3/0), Marius Kühner (5/2), Michael Schöllmann, Oliver Binder, Marco Künzel (8/0), Dirk Brodbeck (7/0), Leo Benz

Gelbe Karten: Serkan Vurmaz, Dirk Brodbeck

Zeitstrafen: Dirk Brodbeck

Trainer / Betreuer: Joachim Künzel

Für TSB Horkheim 2 spielten:

Spieler (Tore/7m): Mark Robertz (1/0), Mario Schultz, Jannick Ohr, Andreas Unser (1/0), Tobias Wacker, Kevin Hipp, Noah Matusik (5/1), Benjamin Straub (3/0), Simon Wüstholz (7/0), Nils Neutz (3/0), Jannis Wörner, Patrick Lang (6/0), Lukas Stellmacher, Nick Dierl

Gelbe Karten: Noah Matusik

Zeitstrafen: Nils Neutz

Trainer / Betreuer: Miguel Gebhardt, Fabian Winter

Zurück

Sponsoren