2 Punkte vor dem Finalspiel

von Levi Schürlein

Beide Teams zeigten von Anfang an, dass sie gewinnen wollten. 

Leider war der Torwart der HSG Heilbronn Jungs wegen Krankheit ausgefallen war, so dass ein Feldspieler ins Tor musste. Sowohl Marco H. und Paul N. haben dort einen souveränen Job gemacht. 

Ab der ersten Minute an machten beide Mannschaften Druck und in der 28 Sekunde fiel schon das erste Tor für den HSG. Ab dem Zeitpunkt war es in der ersten Halbzeit ein hin und her, was den Spielstand anging.  

Meist hatte die HSG vorgelegt und der TSG Schwäbisch Hall nachgezogen. Kurz vor der Pause legte die HSG noch einen drauf und ging in Führung. Zur Halbzeit stand es 19:14 für den Gastgeber.  

In der zweiten Halbzeit wurden einige Torchancen auf Seiten der HSG vertan, so dass der Vorsprung nicht ausgebaut werden konnte. In der 31.Minute hatte schließlich der TSG Schwäbisch Hall den Ausgleich erzielt. Die Jungs des HSG gaben nochmal Alles, um zu gewinnen.  Die HSG gewann schließlich mit einem 30 zu 26.

Mit diesem Sieg können die Jungs der HSG am kommenden Sonntag Meister werden, da sie den direkten Vergleich gegen den aktuell erstplatzierten Mosbach gewinnen. Also gebt nochmal alles Jungs

Für HSG Heilbronn spielten:

Spieler (Tore/7m): Paul Neidlein (1/0), Elias Staab (4/0), Sebastian Löffler (4/0), Marco Hollmanm, Julius Noah Lorenz, Julius Fleischer, Jannis Weinert (3/0), Alexander Schock, Ben Schneider (4/0), Lennard Milder (10/1), Samuel Beling (4/0), Noah Göllner

Trainer / Betreuer: Leon Chelpanov, Andreas Unser

Für TSG Schw.Hall spielten:

Spieler (Tore/7m): Jarne Yngwi Borgwardt, Even Hauber (8/0), Adin Marsicek (4/0), David Knapstein (5/0), Florian Immig (9/0), Amar Marsicek, Lukas Munz, Karl Dietrich, Theo Bückner

Zeitstrafen: David Knapstein

Trainer / Betreuer: Johannes Schlotter

Zurück

Sponsoren