von Ricarda Gehlhaar

Am vergangen Sonntag ging es für die Kobras ab ins Kochertal. Gespielt wurde gegen den nicht unbekannten Gegner TSV Hardthausen.

Angeführt von der 10-fachen Torschützin Melina Eschle, die in den ersten Spielminuten bereits 3 mal den Ball einnetze,  fanden die Frauen der HSG gut ins Spiel. Sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff konnte man das umsetzen, was man sich vorgenommen hatte.  Auch Trainer Stefan Krebs nutzte  die erste Auszeit der Gegner um den Angriff zu loben und  vor den durchbruchstarken Spielerinnen aus Hardthausen zu warnen. Weiterhin gut aufspielend konnten die Kobras in der 18. Spielminute mit 8 Toren Vorsprung in Führung gehen, jedoch konnte dieser durch mehrere Leichtsinnsfehler und Unkonzentriertheit nicht gehalten werden, sodass man sich nach 30 min mit einem 13:17 in die Kabinen verabschiedete.

Von nun an war klar, dass die siegeswilligen Kobras den Vorsprung  nicht mehr aus der Hand geben wollten, indem vor Allem in der Abwehr das Durchkommen verhindert werden sollte.  Bis zur 45. Spielminute gelang es der HSG genau das umzusetzen und mit mindestens 4 Toren in Führung zu bleiben. Allerdings hatten die Gegner es immer wieder geschafft, den Angriff der Kobras zu stören und so profitierte die Heimmannschaft von den liegengelassenen Chancen der HSG Frauen. Plötzlich spielte man nicht mehr wie zu Beginn des Spiels, sodass sich die letzten 10 Minuten aufgrund von einem 6:0 Lauf der Hardthausener als echte „crunch time“ erwiesen. Angeführt von den sehr motivierten Fans der Gastgeber, gaben die Kobras in der 52. Minute sogar die Führung aus der Hand. Allerdings wollten die Mädels der HSG im Kochertal keine Punkte liegen lassen und gaben nochmal alles, sodass das Spiel am Ende knapp mit zwei Toren (27:29) entschieden werden konnte.  Nach diesem Spiel war klar, dass es nicht nur schöne Siege geben kann und die Kobras im nächsten Duell definitiv zeigen wollen, dass sie es besser können.

Besonders bedanken wir uns bei allen mitgereisten Fans  und unseren Trommlern für die lautstarke Unterstützung.

Am kommenden Samstag, den 20.11 treffen die Kobras auf die Mädels der SG Schozach Bottwartal 2.

Für HSG Heilbronn spielten:

Anja Horny (1), Bianca Hummel (2), Christina Kissel, Franziska Kiebel, Jessica Reinhardt, Lara Gläß (3), Larissa Klier, Larissa Krebs (4/2), Melina Eschle (10), Nadine Lippman (4), Nathalie Vogt, Ricarda Gehlhaar, Silija Krebs (4), Ulla Kurtz (1)

Gelbe Karten: Nadine Lippman (1), Silija Krebs (1)

Zeitstrafen: Anja Horny (1), Lara Gläß (1), Melina Eschle (1), Silija Krebs (1), Ulla Kurtz (1)

Für TSV Hardthausen spielten:

Bianca Bayh (2), Bianca Hoppe, Carolin Müller (1), Caroline Mezger (1), Elena Epinger (4), Franzisca Götz (1), Ilka Brußke (2), Linda Herkert (2), Lisa-Marie Grein (5/3), Mareike Brecht (2), Milena Schmid (5/1), Nespilim Jenko (2), Sarah Kuhn

Gelbe Karten: Bianca Bayh (1), Lisa-Marie Grein (1), Nespilim Jenko (1)

Zeitstrafen: Carolin Müller (1), Caroline Mezger (1), Elena Epinger (2), Ilka Brußke (1), Milena Schmid (1), Nespilim Jenko (2)

Zurück

Sponsoren