Handballkrimi am Sonntag

von Raham Naderi

Am Sonntag den 22.10. hatte die zweite Herrenmannschaft des HSG Heilbronn den bisherigen Tabellenführer, TV Bad Rappenau zu Gast.

In den ersten Minuten der ersten Halbzeit war ein recht ausgeglichenes Spiel zu erkennen. Doch bereits nach zehn Minuten schlichen sich bei den Heimherren vereinzelte Unkonzentriertheiten ein. Während die Gäste in der Abwehr sehr kompakt verteidigten, war die Abwehrarbeit der HSG Heilbronn sehr lückenhaft. Die eher schwache Abwehrleistung gepaart mit verschenkten Möglichkeiten und Fehlpässen im Angriff ließ die Gäste nach dem ersten Viertel des Spiels auf einen Vorsprung von sechs Toren davonziehen. Hervorzuheben ist in dieser Spielphase vor allem die Torwartleistung von Dennis Feil, der mit einer guten Performance die Herren der HSG im Spiel hält.

Über den Rest der ersten Halbzeit schaffen es die Gäste ihren Vorsprung zu sichern, sodass es mit einem Spielstand von 13:18 in die Halbzeitpause geht.

Die zweite Halbzeit beginnt genau so, wie die erste Halbzeit endete. Doch ist es jetzt nicht mehr die Abwehr, sondern der Angriff, der die Probleme bereitet. Zu viele freie Chancen vor dem Tor der Gäste bleiben ungenutzt, sodass sich die Heimherren immer nur auf einen Abstand von vier Toren an den TV Bad Rappenau herankämpfen können.

Der Auslöser für eine spektakuläre Aufholjagd ist eine 2-Minuten-Strafe gegen die Gäste in der 54. Minute.  Jetzt gelingt es den Herren der HSG Heilbronn über fünf schnelle Tore einen Ausgleich in der 59. Minute herzustellen. Vor allem die konsequenten Abschlüsse von Dominik Fundus sind ausschlaggebend für die Schlussphase. Ein Fehler in der Abwehr löst diesen Ausgleich jedoch eine halbe Minute vor Abpfiff in Luft auf. Der Angriff der Heilbronner bleibt zunächst ungenutzt. Es gibt jedoch noch einen Freiwurf für die Heimherren nach Ablauf der regulären Spielzeit. Robin Berger begibt sich selbstbewusst zur Linie. Mit einem spektakulären Knickwurf, zimmert der Zimmerer den Ball an der Mauer der TV Bad Rappenau vorbei ins Tor der Gäste und beendet so das Spiel zu einem Endstand von 34:34.

(Niklas Wacker)

Für HSG Heilbronn 2 spielten:

Spieler (Tore/7m): Lars Haiber (6/0), Leon Chelpanov (4/0), Pascal Butz (4/0), Paul Schirmer, Michael Schöllmann (1/0), Michael Sommerfeld (3/3), David Berger, Stefan Hilbck (3/0), Dominik Fundus (6/0), Robin Berger (5/0), Dennis Feil, Adrian Frank Weber, Niklas Wacker (2/0), Levi Schürlein

Gelbe Karten: Lars Haiber, Michael Schöllmann, Michael Sommerfeld

Zeitstrafen: Pascal Butz

Trainer / Betreuer: Hannes Löw, Raham Naderi, Noah Zisch, Yannik Rosenlöcher

Für Bad Rappenau spielten:

Spieler (Tore/7m): Justin Auer (4/0), Jonathan Buchenau (3/1), Erdi Özmen, Alexander Melnikov, Steven Müller (3/0), Daniel Pfander, Yassime Boukiri (3/0), Fabian Fübrich, Luca Fackler (1/0), Pascal Malsch (2/1), Luca Flacke (3/0), Niklas Harrer (6/0), Lenny Bahnmüller (9/0)

Gelbe Karten: Pascal Malsch, Niklas Harrer

Zeitstrafen: Justin Auer, Jonathan Buchenau, Pascal Malsch, Niklas Harrer

Trainer / Betreuer: Julia Huber, Thomas Schwing, Sascha Bühler

Spielverlauf

Zurück

Sponsoren